Impressum Willkommen auf den Seiten von Nuclearmedizin Duisburg

PROF. DR. MED. T. HÖCK
DR. MED. J. KANJA
Prof. Dr. med. R. GÖRGES
DR. MED. C. ZANDER


SPRECHZEITEN
Mo. - Do.* 8.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 8.00 bis 13.00 Uhr
* zwischen 12:00 und 13:30 Uhr findet der Praxisbetrieb nur für bereits zuvor begonnene Untersuchungen statt, in dieser Zeit bleibt die Praxis nach außen geschlossen.

KONTAKT

Sonnenwall 64
47051 Duisburg

Telefon 0203 299494
Telefon 0203 28124-0
Fax 0203 28124-24

ANFAHRT

Standort Duisburg


Standort Moers

Praxisbeschreibung

Unsere Praxis verfügt über zwei Standorte (Sonnenwall 64 in Duisburg-Zentrum sowie im St. Josef Krankenhaus Moers) und ist mit insgesamt 3 Doppelkopf-Gammakameras (alle mit Möglichkeit für Ganzkörper- und Schichtbildaufnahmen), 2 Schilddrüsen-Gammakameras sowie 3 hochauflösenden Ultraschallgeräten ausgestattet, welche sämtlich über eine zusätzliche Farbduplexeinrichtung verfügen. Ferner ist ein modernes Labor vorhanden, so dass viele Laborwerte bereits am Untersuchungstag vorliegen.

Im Standort Duisburg-Zentrum wird nahezu das gesamte Spektrum der diagnostischen Nuklearmedizin angeboten: Schilddrüsenuntersuchungen sowie Szintigraphien des Skeletts, des Herzens, der Nieren, der Lunge, des Gehirns, der Lymphbahnen, des Verdauungstraktes, der Nebenschilddrüsen, der Nebennieren, von Tumoren und von Entzündungsprozessen. Dieser Praxisstandort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend erreichbar (Eingang nur wenige Meter vom U-Bahn-Aufgang), besitzt allerdings nur einen sehr kleinen Aufzug (für Rollstuhlfahrer weniger geeignet).



Im Standort Moers (weitere Infos)
werden vornehmlich Schilddrüsenuntersuchungen, Skelettszintigraphien und Lymphabstromszintigraphien (mit der Option einer intraoperativen Sondenlokalisation von Wächterlymphknoten, z.B. bei Brustkrebs-Operationen) durchgeführt. Dieser Praxisstandort im Erdgeschoss des St. Josef Krankenhauses ist zudem besonders gut für auf den Rollstuhl angewiesene Patienten erreichbar (Rampenauffahrt vom krankenhauseigenen Parkhaus).

Chronologie der Praxis:
1982 gegründet als erste Nuklearmedizinische Praxis in Duisburg von Prof. Dr. Anton Höck und Dr. Christian Freundlieb.
2000 Erweiterung der Räumlichkeiten durch Umzug in
den Sonnenwall 64.
2003 Eintritt von Dr. Jörg Kanja in die Gemeinschaftspraxis.
2004 Eintritt von Dr. Rainer Görges in die Gemeinschaftspraxis.
2007-2009 Betreibung des ersten kombinierten Computer-/Positronenemissions-Tomographen (PET/CT) in Duisburg (im Medical Center Ruhrort)
2008 Eintritt von Dr. Christina Zander in die Gemeinschaftspraxis.
2010 Eröffnung einer Dependance im St. Josef Krankenhaus Moers
(Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft)
Seit 2012 besitzt die Praxis eine Weiterbildungsbefugnis für den Facharzt für Nuklearmedizin.